HLF2

MAN Hilfeleistungslöschfahrzeug (Allradantrieb)

 

Das moderne und technisch bestens ausgerüstete Fahrzeug ist universell einsetzbar und rückt mit einer Besatzung von 7 Mann zum Einsatz aus. Das breite Spektrum des Einsatzbereiches beginnt bei den unterschiedlichen Arten der Brandbekämpfung. Als Löschmittel werden 2500 Liter Wasser und 100 Liter Schaummittel speziell für Flüssigkeitsbrände mitgeführt. Neben den Feuerlöscharmaturen und dem notwendigen Schlauchmaterial verfügt es über eine kombinierte Normal- und Hochdruckpumpe sowie eine Schnellangriffseinrichtung mit 60 Meter formfestem Hochdruckschlauch.

Im Fahrzeug gibt es verschiedene Geräte zur Menschenrettung und eine dreiteilige sowie eine zweiteilige Schiebeleiter. Auf dem modernsten Stand der Technik sind auch die drei Atemschutzgeräte, die schon während der Anfahrt zum Brandobjekt angelegt werden können. Für die Atemschutzträger steht auch eine Wärmebildkamera als wichtiges Hilfsmittel zur Verfügung. Das Fahrzeug verfügt auch über einen ausfahrbaren und schwenkbaren Lichtmast mit LED-Leuchten und ein Notstromaggregat mit 14 kVA. Unter den vielen technischen Ausrüstungsgegenständen befindet sich auch ein Wassersauger mit Förderpumpe.