Brandsicherheitswache beim Perchtenlauf durch Mariazell

Die Feuerwehr wurde für mobilen Aufprallschutz und zur Brandwache eingesetzt.

Am Samstag,  dem 25. November 2017 hat in Mariazell der traditionelle Krampuslauf mit über 100 Perchten stattgefunden. Zum ersten mal hat der Krampuslauf von der Wiener Straße über den Hauptplatz zur Grazerstraße und weiter in die Ludwig-Leber-Straße direkt durch Mariazell geführt. Mit 1300 Laufmeter Absperrgitter wurde ein 650 Meter langer und 4,5 Meter breiter „Krampus-Korridor“ an dem sich die Besucher aufreihen konnten gebildet. Um allen Gruppen und den mehr als 7000 In- und Ausländischen Besuchern eine sichere Teilnahme zu gewähren wurde die Feuerwehr Mariazell beauftragt, mit ihren Fahrzeugen einen mobilen Aufprallschutz in den Einfahrtsbereichen des Ortes zu bilden. Dazu wurden Fahrzeuge in der Wiener Straße,  Wiener-Neustädterstraße, Grazer Straße, Doktor-Ludwig-Leber Straße und Morzinggasse quer über die Fahrbahn gestellt. Während der gesamten Veranstaltung wurden 35 Einsatzkräfte sowie die Feuerwehr Gußwerk und die Feuerwehr Gollrad mit Feuerlöscher und Polylöschanlage ausgerüstet und an den verschiedensten Stellen des Veranstaltungsortes sowie zwischen den Perchtengruppen positioniert um Brandwache zu halten. Das Stadtamt Mariazell wurde zur Einsatzzentrale für sämtliche Einsatzorganisationen eingerichtet und im Büro des Tourismusverbandes wurde eine Beobachtungsstelle von Feuerwehr und Rotem Kreuz eingerichtet. Um im Notfall Sicherheitsanweisungen in den unterschiedlichsten Sprachen an die Besucher weiterzugeben, wurde ein Feuerwehrmann mit ständiger Funkverbindung zur Einsatzzentrale neben den beiden Dolmetscherinnen aufgestellt. Die Veranstaltung ging ohne weitere Zwischenfälle wie geplant über die Bühne und nach dem Ende des Krampuslaufes konnten wir unsere Brandwache beenden.

Datum? 25. November 2017
Ausfahrt? 16.00 Uhr
Einrücken? 20.00 Uhr
Was? Brandsicherheitswache
Wo? Mariazell
   
Eingesetzte Feuerwehrleute? 35 Einsatzkräfte
Im Rüsthaus Bereitschaft? 3 Einsatzkräfte
   
Eingesetzte Fahrzeuge:
VF im Einsatz
MTFA im Einsatz
TLFA3000 im Einsatz
HLF 2 im Einsatz
KRF-S im Einsatz
SRF in Bereitschaft
LKW-A in Bereitschaft
   
Wer war noch anwesend:
Exekutive anwesend
Rotes Kreuz anwesend
Notarzt anwesend
   
Weitere Feuerwehren: FF-Gußwerk
  FF-Gollrad
©Fred Lindmoser – www.mariazellerland-blog.at

Weitere Fotos und Videos finden Sie unter:

www.mariazellerland-blog.at

 

Bericht:
LM. d. V. Christian Sprosec

MIT FREUNDEN TEILEN
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •