ÖFAST: Der jährliche Fitnesstest für die Atemschutzgeräteträger

März 2018: Zur Zeit findet im Rüsthaus Mariazell der ÖFAST für alle Atemschutzgeräteträger vom Abschnitt Mariazell also inkl. FF-Gußwerk und FF-Gollrad statt.

Der ÖFAST (Österreichischer Feuerwehr-Atemschutz-Leistungstest) ist neben der ärztlichen Untersuchung ein jährlich verpflichtender Leistungstest, welche dem Atemschutzträger eine gute Möglichkeit gibt, sich in den jeweiligen Dimensionen der Belastung (Tragen von Lasten, Überwinden von Hindernissen, Kraft, Ausdauer, Motorik, Koordination, usw.) selbst gut einzuschätzen.

Ziel des ÖFAST ist es, von jedem Atemschutzgeräteträger die körperliche Leistungsfähigkeit und die Fitness zu überprüfen um die Tauglichkeit als Atemschutzgeräteträger zu bestätigen. Gleichzeitig zeigt es dem Feuerwehrkommandanten, ob er genügend Atemschutzgeräteträger in der Feuerwehr hat, die über die geforderte Fitness verfügen.

Der ÖFAST umfasst mehrere Stationen (diese sind jeweils innerhalb einer bestimmten Zeit zu absolvieren):

  • Stiegen steigen (min. 180 Stufen)
  • 200 m gehen ohne Zusatzgewicht
  • 100 m gehen mit zwei B-Schläuchen
  • Unterkriechen und übersteigen von Hindernissen
  • 100 m gehen mit 2 Kanistern je 20 kg
  • C-Schlauch zusammenrollen

 

 

MIT FREUNDEN TEILEN
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •