Weihnachtswunder: Auto in zwei Teile gerissen – Lenker überlebt

Am Mittwoch krachte in Terz (Bezirk Lilienfeld) ein Lenker (26) mit seinem Auto in ein Brückengeländer. Das Auto wurde zweigeteilt, der Mann überlebte.

Kurz nachdem die Einsatzkräfte die Fahrzeugbergung in der Wiener Straße beendet hatten, erhielten unsere Kameraden über Funk eine Folgealarmierung: „Unterstützung bei Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall auf der B23 Terz in Richtung Lahnsattel – FF St. Aegyd, Notarzt, Rotes Kreuz vor Ort“.

Auf der B23 bei Terz (Gemeinde St. Aegyd) kam ein Autolenker (26) der mit seinem Pkw in Richtung Lahnsattel fuhr ins schleudern und prallte gegen ein Brückengeländer. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall zweigeteilt.

Ein nachkommender Autolenker alarmierte umgehend die Rettungskräfte und leistete Erste Hilfe. Ein Rettungswagen des Roten Kreuz Mariazellerland, der sich mit einem anderen Patienten beladen in der Nähe befand, traf nur kurze Zeit später am Unfallort ein.

Nach weiterer notärztlicher Versorgung durch das Notarztteam des Roten Kreuz Mariazellerland wurde der Unfalllenker mit Verletzungen unbestimmten Grades, aber in stabilem Zustand, in das Landeskrankenhaus Hochsteiermark nach Bruck an der Mur gebracht.

Der ebenso angeforderte Notarzthubschrauber Christophorus 15 konnte den Einsatzort aufgrund des Wetters nicht anfliegen.

Sieben Einsatzkräfte der FF Mariazell unterstützten die Feuerwehr St. Aegyd mit SRF und KRFS bei den Bergungsarbeiten.

Einsatzdatum:25. Dezember 2019
Zeit der Alarmierung:10:36 Uhr
Alarmierungsmittel:über Funk
Alarmmeldung:Verkehrsunfall
Einsatzort:B23 Terz-Lahnsattel
Alarmierte Feuerwehren:Vor Ort: FF St. Aegyd
FF Mariazell (unterstützend)
Fahrzeuge ausgerückt:SRF Mariazell
KRFS Mariazell
Einsatzkräfte:7 Mann
Weiters am Einsatzort:Exekutive
Notarzt
Rotes Kreuz Mariazellerland
Letzte Aktualisierung:14:00 Uhr

Fotocredit: FF Mariazell / Pirkner A.

Beitrag teilen:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*