Titelbild Blackout Rategeber

Aus gegebenen Anlass -„Blackout“

Wie die Kleine Zeitung und die Kronen Zeitung am 9. und 10. Jänner 2021 berichtete, kam Europa am Freitag einem europaweiten Stromausfall (Blackout) gefährlich nahe. Weil es in so einem Fall besser ist vorbereitet zu sein, möchten wir hiermit nocheinmal auf die Informationen vom Zivilschutzverband hinweisen.

Ein großflächiger Stromausfall – ein Blackout – kann auch bei uns das gewohnte Leben zum Erliegen bringen. Spätestens dann zeigt sich, wer sich selbst bestmöglich darauf vorbereitet hat.

Mögliche Folgen des Blackouts:

  • Beleuchtung: Licht, Ampeln und Signale fallen aus.
  • Mobilität: Öffentliche Verkehrsmittel, Aufzüge, Garagen aber auch Skilifte fallen aus. An den Tankstellen gibt es keinen Treibstoff (elektrische Pumpen!)
  • Heizen: Heizungen und Lüftungen fallen aus, auch Öl- und Gas Zentralheizungen sind auf elektrische Energie angewiesen.
  • Wasser: Die öffentliche Wasserver- und entsorgung fällt aus.
  • Lebensmittel: Kühl- und Gefrierschränke versagen den Dienst.
  • Kochen: Herd, Mikrowelle, Wasserkocher und Kaffeemaschinen fallen aus.
  • Kommunikation: Rundfunk, TV, Mobilfunk, Festnetz und Internet funktionieren nur noch eingeschränkt und im Extremfall überhaupt nicht mehr.
  • Geld: Geldautomaten funktionieren nicht mehr, Banken sind geschlossen.
  • Einkauf: Geschäfte, Apotheken und Supermärkte müssen schließen, frische Lebensmittel gehen rasch zur Neige.

Auf der Seite vom Zivilschutzverband finden Sie dazu aktuelle Rategeber

Titelbild Blackout Rategeber
MIT FREUNDEN TEILEN
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •