Abschnittsübung 2013

Übungsannahme für die Abschnittsübung in Mariazell war ein Zimmerbrand im dritten Stock des Hotel Weißer Hirsch mit mehreren Personen, die aufgrund der starken Rauchentwicklung im Gebäude eingeschlossen sind. Gleichzeitig geschieht am nahegegelgenen Hauptplatz ein schwerer Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person, verursacht durch Schaulustige. Alarmiert wurde der Abschnitt Mariazell und die niederösterreichische Nachbarfeuerwehr Mitterbach am Erlaufsee, zusätzlich wurde vom Einsatzleiter sofort die Drehleiter der Feuerwehr Kapefenberg-Stadt angefordert.
Die eingesetzten Feuerwehr begannen sofort mit der Personenrettung mittels schweren Atemschutz (4 AS-Trupps) im weitläufigen Hotelgebäude und mit der Brandbekämpfung. Zusätzlich erfolgte die Personenrettung über die Drehleiter. Weiters wurde die Wasserversorgung mit mehreren Zubringleitungen sichergestellt.
Gleichzeitig wurde am Hauptplatz mit hydraulischen Rettungsgeräten mit der Personenrettung aus dem verunfallten PKW begonnen. Die Einsatzleitung wurde von der FF Mariazell am Hauptplatz errichtet. Viele Einheimische und Gäste verfolgten die interessante Übung im Stadtzentrum von Mariazell.
Bei der Schlussbesprechung konnte OBI Thomas Bröderbauer dem Bezirksfeuerwehrkommandanten LFR Reinhard Leichtfried 84 Mann mit 12 Feuerwehr und zwei Rettungsfahrzeugen melden. Die Übungsbeochachter ABI Leo Mayr, E-ABI Werner Schager und HBI Richard Hinterecker (FF Wienerbruck) waren mit dem Übungsablauf sehr zufrieden. Namens der Stadt Mariazell bedankte sich Vizebürgermeister Helmut Schweiger bei den Einsatzkräften.

Eingesetzt waren:
FF Mariazell – MTF, TLFA 3000, TLF 2000, LKW-A, VF, SRF – 36 Mann
FF Gußwerk – TLFA 1000, KLF – 14 Mann
FF Gollrad – KLF – 9 Mann
FF Weichselboden – KLF – 6 Mann
FF Mitterbach – RLFA 2000 – 8 Mann
FF Kapfenberg – Stadt – DLK 30 – 3 Mann
Rotes Kreuz Mariazell und Polizei Mariazell

Beitrag teilen: