Einsatz des Katastrophenhilfsdienstes Bruck in Niederösterreich

Einsatz des Katastrophenhilfsdienstes des Bereichs-feuerwehrverbandes Bruck an der Mur (KHD 42) im benachbarten Niederösterreich:

Aufgrund der intensiven und langanhaltenden Schneefälle im südlichen Teil des Bezirkes Scheibbs (Niederösterreich) sind zahlreiche Dächer der Ortschaft Neuhaus von der Schneelast zu befreien. Dieses Gebiet ist derzeit nur von Süden (Zellerrain) zu erreichen.

Eine entsprechende Anforderung des Niederösterreichischen Landesführungsstabes um Unterstützung wurde am 12.01.2019 an das Bereichsfeuerwehrkommando Bruck an der Mur gerichtet.

Seit den frühen Morgenstunden des 13.01.2019 waren 33 Fahrzeuge mit mehr als 150 Hilfskräften damit beschäftigt, ca. 20 Schadenslagen abzuarbeiten und die Dächer vom Schnee zu befreien. Insgesamt 22 Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes waren eingesetzt.

Da die kürzeste Route über die B20 im Bereich des Steirischen Seebergs aufgrund Lawinengefahr nach wie vor gesperrt ist, war eine fast 2,5-stündige Anreise über Mürzzuschlag – Lahnsattel ins Schadensgebiet erforderlich.

ZUM FOTOALBUM
ZUR VERFÜGUNG GESTELLT VON UNSEREN EINSATZKRÄFTEN

Beitrag teilen: