Hundeführer Wolfgang Höhn mit Rettungshündin „Cia“

Seit dem Frühjahr 2019 ist Hundeführer Wolfgang Höhn mit seiner Rettungshündin „CIA“ ehrenamtliches Mitglied der FF Mariazell. Zusammen mit der Stadtfeuerwehr Kapfenberg stehen den Einsatzkräften aktuell, sechs einsatzfähige Rettungshundeteams aus der Rettungshundestaffel Kapfenberg-Mariazell zur Verfügung. Dadurch ist jederzeit eine schnelle und effiziente Hilfeleistung für die Bevölkerung gegeben.

„CIA“ ist eine Labradorhündin mit der höchsten Internationalen Ausbildung. Ihre positiven Leistungen wurden bereits von einem Internationalen Leistungsrichter mit dem IRO EINSATZZERTIFIKAT und dem internationalen EINSATZTEST MRT (Mission Readiness Test) bestätigt.

CIA wurde von Wolfgang für die Flächensuche, Trümmersuche und Lawinensuche ausgebildet und kann bei Erdbeben, Muren- und Lawinenabgängen sowie Gebäudeeinstürzen weltweit eingesetzt werden.

Bei einem Einsatz durchstreift Hündin CIA das Suchgebiet und findet mit Ihrem extrem feinen Geruchssinn, Personen bis zu einer Tiefe von zehn Meter. Die gefundene Person zeigt CIA durch bellen an und verlässt diese bis zum Eintreffen des Hundeführers und der Helfer nicht mehr. 

Durch ständige Einsatzübungen wurde CIA auf ihre Einsätze vorbereitet, um im Ernstfall schnell und richtig helfen zu können. Die beiden haben bis heute freiwillig und ehrenamtlich ca. 2900 Übungsstunden absolviert und rund 47000 Kilometer zurückgelegt, um an die jeweiligen Übungsorte zu kommen. 

Der rasche Einsatz durch Rettungshunde erhöht die Überlebensmöglichkeiten vermisster und verschütteter Personen um ein Vielfaches, denn bis heute gibt es kein technisches Gerät welches bei der Suche nach vermissten Personen, schneller und sicherer ist als ein Rettungshund.

Die Kameraden der FF Mariazell sind wirklich stolz auf unseren zwei und vierbeinigen  Mitgliederzuwachs. 

Bericht:
LM d.V. Christian Sprosec

Beitrag teilen:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*