Der Notruf – Richtiges Verhalten

(Alle Notrufe sind kostenlos)

Die 5 W´s – Notrufe richtige absetzen

Wer meldet das Ereignis?

Nennen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen. Bleiben Sie – wenn möglich – in Reichweite des Telefons.

Was ist passiert?
Beschreiben Sie das Ereignis so kurz wie möglich aber so genau wie nötig: z.B.: Feuer, bewusstlose Person, Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, Gefahrgutunfall.

Wo ist es passiert?
Geben Sie den Ort, an dem die Hilfe benötigt wird, so genau wie möglich an. (Straße, Hausnummer, Ortsteil, …). Je genauer die Ortsangabe ist, desto schneller finden die Rettungskräfte den Einsatzort.

Wieviele verletzte Personen?
Beschreiben Sie genau wie viele Verletzte zu versorgen sind und welche Art der Verletzung vorliegt. Sind Personen eingeklemmt?

Warten auf Rückfragen?
Beenden Sie Ihren Anruf erst, wenn der Diensthabende der Leitstelle keine weiteren Fragen hat. Ungenaue oder vergessene Angaben können zu erheblichen Zeitverzögerungen der Erstversorgung führen.

Wichtig:
Versuchen Sie ruhig, langsam und deutlich zu sprechen.
Das Gespräch wird immer von der Leitstelle beendet!
Verlassen Sie sich nie darauf, dass bereits andere den Notruf verständigt haben!

  • Euro-Notruf 112
  • Feuerwehr 122
  • Polizei 133
  • Rettung 144
  • Bergrettung 140
  • Ärztenotdienst 141
  • Apothekenruf 1455
  • Vergiftungszentrale 01 406 43 43
  • Gas & Strom – Notruf 128
  • Pannenruf ÖAMTC 120
  • Pannenruf ARBÖ 123