Sanitätsleistungsabzeichen in Bronze erlangt

Am 6. April 2019 fand im Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr Turnau die Sanitätsleistungsprüfung der Bereiche Bruck und Leoben statt. Nach einigen Jahren der „Schaffenspause“ nahm in diesem Jahr auch ein gemischter Trupp der Freiwilligen Feuerwehr Mariazell teil.

Seitens der Feuerwehr Mariazell beteiligten sich OLM Oliver BEIGEL und LM d. S. Florian PRENNER. Komplementiert wurde das Trio durch den Sachbearbeiter der Freiwilligen Feuerwehr Lehenrotte Thomas TEIS. Das zeigt, dass in unserem Grenzgebiet eine bundesländerübergreifende Zusammenarbeit auch im Feuerwehrwesen bestens funktioniert. Dafür herzlichen Dank nach Niederösterreich!

In drei Stationen mussten wir einen theoretischen Teil, eine Gruppenarbeit und jeder Teilnehmer eine Einzelarbeit in der erweiterten Ersten Hilfe bewältigen. Wir haben die drei Stationen erfolgreich absolviert und dafür das Sanitätsleistungsabzeichen in Bronze erlangt.

Auch LBD Reinhard LEICHTFRIED hob zum Bewerbsabschluss den hohen Stellenwert des Sanitätswesens innerhalb der Feuerwehr hervor. Es sei wichtig „gut ausgebildete Sanitäter innerhalb der Feuerwehr zu haben, auf die sich sowohl Kameradinnen und Kameraden wie auch Privatpersonen verlassen können, dass sie bestens versorgt werden, wenn sie Hilfe brauchen.“ Gesundheit ist das höchste Gut und deswegen ist der Feuerwehrsanitätsdienst stets bemüht, dass am Ende des Tages alle Kameradinnen und Kameraden wieder gesund zu ihren Familien zurückkehren.

Bericht: LM d. S. Florian PRENNER


Bitte teilen: