Übung im JUFA HOTEL am Sigmundsberg

Übung im Jufa Sigmundsberg bei Mariazell

Am Montag, den 17. Juni führte die Feuerwehr Mariazell eine Übung im JUFA Hotel am Sigmundsberg durch.

Übungsannahme war eine Alarmierung durch die Brandmeldeanlage. Nähere Details wurden nicht bekannt gegeben. Um die Übung so realistisch wie möglich zu gestalten, wurde der Übungsort vorweg mit einer Nebelmaschine stark verraucht.

Nach der Alarmierung rückten 25 Einsatzkräfte mit 5 Einsatzfahrzeugen zum drei Kilometer entfernten Übungsort aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr am Übungsort, waren bereits um Hilfe schreiende jugendliche an zwei Fenstern im ersten Stockwerk des Gebäudes zu erkennen, sowie sehr viele Personen die sich vor dem Gebäude auf einem angrenzenden Parkplatz und Spielplatz befanden.

Die Aufgabe der Einsatzkräfte bestand darin, den Brandherd zu lokalisieren, die vermissten Personen zu retten, für ausreichende Bereitstellung von Löschwasser mittels Zubringleitungen zu sorgen, notwendige (simulierte) Löscharbeiten durchzuführen und das Gebäude wieder rauchfrei zu machen.

Am Feuerwehrbedienfeld der BMA-Anlage wurde ausgelesen, welcher Brandmelder angeschlagen hatte und ein Atemschutztrupp in diesen Bereich beordert. Zeitgleich wurden mittels Feuerwehrleiter die an den Fenstern stehenden Personen gerettet und einem Feuerwehrmann übergeben, der die Anwesenheit gemeinsam mit einer Angestellten auf der Zimmerliste zeichnete. Als Wasserentnahmestelle für die Löschleitungen diente ein Hydrant vor dem Gebäude. Mittels Druckbelüfter wurde das Gebäude rauchfrei gemacht.

Bei der Nachbesprechung wurden noch weitere angrenzende Gebäude und die zugehörigen möglichen Rettungswege besprochen. Eine weitere Übung wird dann nach dem bevorstehenden Umbau des Gebäudes stattfinden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Mariazell bedanken sich beim Team des JUFA HOTEL SIGMUNDSBERG für die Durchführung der Übung und die hervorragende Verköstigung.

Jugendliche simulierten den Ernstfall
Die zweiteilige Schiebeleiter kommt zum Einsatz
Anbringen der Löschleitungen am Hydrant
Gruppenfoto der Geretteten!
Spaß im Anschluss der Übung