Bronze und Tageserfolg bei der ASLP in Eggersdorf

Ganz unter dem Motto „ALLE für EINEN“

Weil einem Atemschutzgeräteträger der FF-Mariazell die Leistungsprüfung aufgrund von Prüfungsstress (Matura und Rettungssanitäterprüfung) noch fehlte und man nur mit mindestens 4 Teilnehmern (das ist 1 Trupp) zu dieser Prüfung antreten kann, haben sich sofort sieben weitere Kameraden freiwillig gemeldet um mit ihm und einem zweiten Trupp am Samstag, den 10. November 2018 zur Atemschutzleistungsprüfung (ASLP) in Eggersdorf bei Graz anzutreten.

Bei dieser durchgeführten Leistungsprüfung müssen die Feuerwehrspezialkräfte mit schwerem Atemschutzgerät ihre Einsatztauglichkeit beweisen. Voraussetzung sind für jeden Teilnehmer die ärztliche Tauglichkeit sowie die Basisausbildung an der Landesfeuerwehrschule. 

So sind unter anderem eine theoretische Prüfung, die ordnungsgemäße Geräteaufnahme und Gerätewartung, eine Menschenrettung sowie eine Brandbekämpfung zu absolvieren. Es muss bei jeder der fünf Stationen die Mindestpunkteanzahl erreicht werden. Bei geringen Fehlern kann es passieren, dass der gesamte, aus vier Feuerwehrkameraden bestehende Trupp, die Leistungsprüfung nicht besteht.

Das Ergebnis kann sich wie immer sehen lassen. Mariazell holte sich mit zwei Trupps das Leistungsabzeichen in  Bronze und mit einem Trupp den Tagessieg mit „0“ Fehlerpunkten. Alle Kameraden gratulieren recht herzlich.

Die Kameraden der FF-Mariazell möchten sich auf diesem Weg für die Durchführung sowie die tolle kameradschaftliche Aufnahme und Gastfreundschaft bedanken.  

 

Bitte teilen: