Lahnsattel: Waldbrand am Kriegskogel

Samstag, 13. Oktober – Update 14. Oktober 09.00 Uhr
Am Samstag-Nachmittag standen bei einem Waldbrand am Kriegskogel in Lahnsattel (Gemeinde St. Aegyd/Neuwalde) sieben Feuerwehren aus Niederösterreich und der Steiermark im Einsatz. Zur Erkundung des Einsatzgebietes aus der Luft, wurde ein Hubschrauber des Innenministeriums angefordert.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 16.00 Uhr alarmiert. Laut Bezirkskommando stand auf einer Seehöhe von rund 1.080 Metern eine Fläche von rund einem Hektar in Flammen. Betroffen war eine Jungkultur eine sogenannte „Dickung“. 

Es wurden zwei Zubringleitungen gelegt. Eine führte direkt zum Einsatzort und die zweite diente der Befüllung der Tanklöschfahrzeuge. Das Löschwasser wurde aus einem Bach angesaugt. Weiters wurde ein Pendelverkehr zwischen den Löschfahrzeugen eingerichtet. Starker Föhnwind erschwerte die Löscharbeiten.

Um 18.40 Uhr konnte vorerst „Brandaus“ gegeben werden. Ein Großteil der Löschmannschaften konnte wieder abgezogen werden. Ein Fahrzeug der Feuerwehr St. Aegyd hält aber weiterhin Brandwache bis in die Morgenstunden. Die Ausbreitung des Brandes auf ein größeres Waldgebiet konnte verhindert werden.

Im Einsatz standen 7 Feuerwehren: 

  • FF-Kernhof (NÖ)
  • FF-St. Aegyd (NÖ)
  • BTF St. Aegyd Roth Austria (NÖ)
  • FF-Türnitz (NÖ)
  • FF-Lilienfeld (NÖ)
  • FF-Frein (Stmk.)
  • FF-Mariazell (Stmk.)

..mit gesamt 14 Einsatzfahrzeugen und 69 Einsatzkräften

  • Polizei mit 3 Fahrzeugen und 4 Mann
  • Forstverwaltung mit 2 Fahrzeugen und 3 Personen
  • Hubschrauber Innenministerium
Waldbrand am Kriegskogel auf 1.080 m Seehöhe
Waldbrand am Kriegskogel auf 1.080 m Seehöhe

 

Seite aktualisieren

Bitte teilen: