Zwei Alarmierungen innerhalb von 15 Minuten

MARIAZELL: Am Freitag, dem 17. April wurde die Feuerwehr Mariazell in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 11.15 Uhr zu zwei Einsätzen alarmiert. Beim ersten Einsatz handelte es sich um eine Fahrzeugbergung im Ortsteil Salzahammer-Gußwerk. Ein Kleinbus musste aus einem Straßengraben geborgen werden.

Bild zeigt einen weißen Kleinbus im Straßengraben. Leicht beschädigt

Noch während der Anfahrt zum Einsatzort heulten plötzlich die Sirenen im Mariazeller Land. Von der Landesleitstelle „Florian Steiermark“ wurde die FF Mariazell zu einem zweiten Einsatz alarmiert. Die Alarmmeldung lautete: „B09 Waldbrand ca. 1 Kilometer vor Terz“


Bild zeigt ein steiles Waldstück. Oben sind Rauchschwaden zu erkennen.

Um aufgrund der Corona-Krise eine Ansteckung untereinander zu verhindern, besteht die Feuerwehr Mariazell aktuell aus zwei je 20-köpfigen Einsatzgruppen.  Weil zwei Einsätze gleichzeitig zu bewältigen waren, rückte jetzt auch ein Teil der zweiten Einsatzgruppe aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort des Waldbrandes, konnte man von der Straße aus bereits Rauchschwaden erkennen.  Mit Tanklöschfahrzeugen war der Einsatzort nicht erreichbar. Deshalb wurde von den Einsatzkräften über ein 800 Meter hohes sehr steiles Gelände eine Löschleitung gelegt.  Wasserentnahmestelle war ein Bach.

Löschleitung über einen sehr steilen Hang

Feuerwehr LKW neben einem Bach, TS Pumpe saugt Wasser aus dem Bach.

Nach ca. vier Stunden konnte der Einsatzleiter den Befehl „Brand aus“ an seine Mannschaft weitergeben. Einsatzleiter und Kommandant HBI Werner Svatek meinte in einem Interview mit der Kleinen Zeitung: „Hätten wir den Brand nicht rechtzeitig gelöscht, hätte er sich ausgebreitet. Dann hätten wir den Hubschrauber gebraucht und weitere Feuerwehren alarmieren müssen.“

Vermutlich dürfte der Brand wieder durch eine achtlos weggeworfene Zigarette ausgelöst worden sein, weil sich im Gebiet des Brandherds eine Sitzbank befindet.

Der Waldbesitzer bedankte sich mit einer guten Jause bei den Einsatzkräften. Auch der Fahrzeuglenker vom ersten Einsatz bedankte sich nach der erfolgreichen Fahrzeugbergung mit drei Lagen rot gefärbter Ostereier.  Herzlichen Dank!

Im Einsatz standen:

  • 27 Einsatzkräfte
  • SRF Mariazell
  • KRF-S Mariazell
  • TLFA 3000 Mariazell
  • HLF 2 Mariazell
  • LKW-A Mariazell

Weitere Einsatzkräfte:

  • Polizei Mariazell 2 Mann
Beitrag teilen:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*