Brand im Zentrum von Mariazell | Übergreifen der Flammen verhindert

Foto: Josef Kuss
Foto: Josef Kuss

Bericht Update vom 26. Juni 20.00 Uhr, LM d.V. Christian Sprosec

Am 25. Juni ist es um ca. 9.30 Uhr in einem Geschäftsgebäude direkt im Zentrum von Mariazell zu einem Brand gekommen. Im hinteren Teil des Gebäudes (Morzingasse) befinden sich mehrere Wohnungen. Im vorderen Teil des Gebäudes (Grazerstraße) befindet sich der Installateurbetrieb der Firma Schöggl (früher Fleischmann). 
 
Nur wenige Minuten nach der Alarmierung traf die Feuerwehr Mariazell am Einsatzort ein. Der hintere Bereich (Obergeschoß-Dachgeschoß) des Gebäudes stand bereits in Vollbrand. Alle Bewohner wurden rechtzeitig in Sicherheit gebracht und blieben unverletzt. Sofort wurden zehn weitere Feuerwehren aus dem Bereich Bruck an der Mur und aus Niederösterreich nachalarmiert. Die Schüler der nahegelegenen NMS, durften aufgrund der starken Rauchentwicklung den Unterricht abbrechen. Sie wurden von den Eltern abgeholt. 

Die Löschwasserversorgung erfolgte über das umliegende Hydranten Netz und einen am Hauptplatz vorhandenen unterirdischen Löschteich. Die Brandbekämpfung erfolgte mittels Innen- und Außenangriff. Über 100 Feuerwehrkräfte und 19 Atemschutztrupps standen dabei im Einsatz. Mit dem Wasserwerfer von der Drehleiter Kapfenberg wurde der Löschangriff zusätzlich unterstützt. Eine besondere Herausforderung waren die vielen angrenzenden Gebäude die es zu schützen galt.  Gasflaschen, die sich im Betrieb befanden, wurden rechtzeitig entfernt. Das brennende Dach musste von außen geöffnet werden.

Nach drei Stunden konnte „Brand aus“ gegeben werden. Ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gebäude wurde erfolgreich verhindert. Die Front des Gebäudes wurde zur Gänze gerettet. Jetzt wird nach der Brandursache und der Schadenshöhe ermittelt. Die Bewohner konnten nicht mehr in die Wohnung zurück, wurden aber bereits anderwärtig untergebracht.

Im Einsatz standen 20 Einsatzfahrzeuge mit über 100 Einsatzkräften von den Feuerwehren; Mariazell, Gußwerk, Gollrad, Turnau, Kapfenberg und die Werksfeuerwehr Böhler sowie aus Niederösterreich die Feuerwehren Mitterbach, St. Aegyd, Kernhof, Wienerbruck und Annaberg.

Weiters am Einsatzort das Rote Kreuz Mariazellerland, das Notarztteam Mariazell, die Exekutive, Brandermittler, Bürgermeister Johann Kleinhofer und der Mariazeller Bauhof sowie die Firma Greifensteiner“ mit seinem Mitarbeiter Wolfgang ERBER, der uns mit einem LKW samt Hebekran und Korb unterstützt hat. Vielen Dank für die Unterstützung!

Die Feuerwehr Mariazell bedankt sich bei allen eingesetzten Kräften für  die gute, auch bundesländerübergreifende Zusammenarbeit.

Ein weiterer Dank gilt den Gastronomen die die Einsatzkräfte mit Getränken und Jause versorgten.

Update: 27.06.2020
Brandursache: Technischer Defekt

Wie der ORF Steiermark am 27. Juni berichtet, ergaben die Ermittlungen der Brandsachverständigen, dass das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einen technischen Defekt in der Stromleitung zurückzuführen ist. Die Höhe des Schadens ist noch unklar. 

Weitere Berichte,  Fotos und Videos finden sie im Mariazellerland Blog und auf Mariazell Online. Vielen Dank an Fred Lindmoser und Werner Girrer für die sehr schnelle Berichterstattung sowie an Foto Josef Kuss der uns seine Fotos zur Verfügung gestellt hat.

 

Blick von der Gemeindealpe auf das Brandgeschehen

Video 1 zur Verfügung gestellt von Gery Schödl

Video 2 zur Verfügung gestellt von Matthias Auer

EINSATZDETAILS

Einsatzdatum:25. Mai 2020
Zeit der Alarmierung:09.35 Uhr
Alarmierungsmittel:Sirenenalarm
Alarmmeldung:B12-Brandeinsatz
Einsatzort:Morzingasse-Grazerstraße
Installationsbetrieb Schöggl
Verletzte Personen: keine
Alarmierte Feuerwehren:FF Mariazell
FF Gußwerk
FF Gollrad
FF Mitterbach
FF Kapfenberg
Werksfeuerwehr Böhler
FF Turnau
FF Wiener Bruck (NÖ)
FF Annaberg
FF St. Aegyd
FF Kernhof
Feuerwehr Fahrzeuge ausgerückt:HLF 2 Mariazell
TLFA 3000 Mariazell
LKW Mariazell
MTF Mariazell
HLF1 Gußwerk
LKW Gußwerk
MTF Gußwerk
HLF Gollrad
MTF Mitterbach
LFA Mitterbach
RLF Mitterbach
ELF Turnau
TLFA 3000 Turnau
DLK Kapfenberg
Von Niederösterreich
RLF 2000 St. Aegyd
TLF Kernhof
KLF Kernhof
HLF 3 Annaberg
RLF Wienerbruck
ATS Böhler
VF-A mit Hänger
Einsatzkräfte ausgerückt: 106
Weiters am Einsatzort:Rotes Kreuz Mariazellerland
Notarztteam Mariazellerland
Exekutive
Bürgermeister Johann Kleinhofer
Mariazeller Bauamt
LKW Greifensteiner
Brandgutachter
Brand aus um: ca. 13.00 Uhr

FACEBOOK BEITRÄGE

Beitrag teilen:

1 Kommentar

  1. Wir danken den Mariazeller, Gusswerker und all den anderen Feuerwehren für die großartige Arbeit, die sie geleistet und damit ein Übergreifen des Feuers auf unser Haus, Grazer Straße 15, verhindert haben.
    Danke für die rasche, umsichtige und professionelle Hilfe!
    Ingrid und Otmar Edelbacher

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. 25.06.2020 Wohnhausbrand in Mariazell - Feuerwehr St. Aegyd MarktFeuerwehr St. Aegyd Markt
  2. Dankesschreiben der Firma Schöggl zum Brandereignis vom 25. Juni | Freiwillige Feuerwehr Mariazell
  3. Wohnhausbrand in Mariazell – FF Gußwerk

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*